Sie sind hier:Start»Nachrichten»Samstag, 4. Juni 2016 TW Goldene Straße von Hersbruck nach Lauf - Der FAV wandert auf der „Goldenen Straße“ Karls IV. Unterwegs mit dem FAV Hersbruck
Freitag, 27. Mai 2016 00:15

Samstag, 4. Juni 2016 TW Goldene Straße von Hersbruck nach Lauf - Der FAV wandert auf der „Goldenen Straße“ Karls IV. Unterwegs mit dem FAV Hersbruck

HEB - Neunkirchen a.S. - Heuchling - Lauf

TP HEB re. 9:00 Uhr (Abf. Nbg. Hbf 8:43)

ca. 15 km, 4 Std., l.G.

WF Karin Müller (09151/95099)

Vor 700 Jahren, am 14.05.1316, wurde in Prag der - auf den Namen des böhmischen Nationalheiligen Wenzel getaufte - spätere Kaiser Karl IV. geboren. Er war König von Böhmen und Herzog von Luxemburg, gründete in Prag die erste „deutsche“ Universität, reiste mehr als 50 mal auf der von ihm genau festgelegten Straße von rund 300 Kilometern Länge zwischen Prag und Nürnberg und sorgte durch Hausmachtpolitik dafür, dabei den eigenen Territorialbereich nicht verlassen zu müssen. Zu diesem Zweck schuf er das später so genannte „Neuböhmen“, das sich mit den zu Städten erhobenen Orten Hersbruck und Lauf bis vor die Tore Nürnbergs erstreckte. Sulzbach wurde Hauptstadt; dort verbrachte Karl fast ein halbes Jahr seines Lebens.

Der FAV Hersbruck folgt im Mai und Juni in vier Etappen dem Wanderweg „Goldene Straße“ von Sulzbach bis Erlenstegen (gut 60 km). Die wunderschöne Strecke ist mit der Markierung „Böhmischer Wappen-Löwe“ gekennzeichnet. Neben dem Wandern soll dabei immer wieder auch kurz Geschichtliches thematisiert werden. Der Oberpfälzer Waldverein (OWV) bietet von April bis Juli in fünf Etappen die Strecke von der tschechischen Grenze bis Sulzbach an.

^ Nach oben